Donnerstag, 30. April 2015

Gedenkfeier in Bergen-Belsen: Gauck dankt britischen Befreiern

Joachim Gauck im KZ Bergen-Belsen

Bei der Gedenkfeier in Bergen-Belsen hat Bundespräsident Gauck dem britischen Militär für die Befreiung des KZ vor 70 Jahren gedankt. Das ist auch bitter nötig, denn ein deutsches Miltitär war je dazu nicht in der Lage. Die Deutschen hätten damals "unermessliche Schuld" auf sich geladen. An der Feier nahmen auch zahlreiche Überlebende teil.

Die Rede insgesamt ist aber ein Muster ohne Wert, solange sich ein deutsches Staatsoberhaupt oder ein führender Politiker nicht vom Nationalsozialsimus als Greuelsystem und den von ihm begangenen Massenmord an den Juden als Zivilisationsbruch eindeutig distanziert.

Nun, wenn dies deutsche Staatsoberhäupter oder führende Politiker in ihrem Sonntagsreden bewußt nicht tun, legt das den Schluß nahe, daß sie sich nicht so sicher sind, daß das Ganze nicht bald wieder kommen könnte.

Da haben sie wohl nicht unrecht, denn in Deutschland wird gerade der Boden für einen neuen Nationalsozialismus nach Kräften gesät.

Und wer z.B. den deutschen Sozialmüll von Hartz IV - diesen einzigartigen Sonderweg des Versuches einer sozialen Gesetzgebung in Zeiten der Globalisierung - in ihrer verachtenden Diskriminierung die schlimmsten Schandgesetze seit den Nürngerberger Rassengesetzen von 1935 oder das vollkommene Versagen ds Verfassungschutzes nicht als Vorboten eines neuen Faschismus sieht, sehen will oder kann, der hat möglichweise in der Sonderschule im Geschichtsunterricht nicht richtg aufgepasst. - Die Dummbirnen von PEGIDA brauchen hier nicht gesondert erwähnt zu werden, die haben eh nie kapiert, was Faschismus ist und wozu er führen kann.

Wie sagte schon der hellsichtige Dramatiker Bertolt Brecht: »Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.« - Also, meine Herr- und Frauschaften, sie haben es nun vernommen, der Faschismus kommt wieder in Deutschland - für manche wohl schon früher als er oder sie denkt! - Dann waren alle heuchlerischen Trauerreden umsonst. Wahrscheinlich muss dann wieder britisches Militär für die Befreiung sorgen, weil die dummbirnige deutsche "Intelligenz" wieder einmal allzu krass versagt.
Deutsche Politiker soll übrigens mehr Brecht denn die BILD-Zeitung - ihre Hauspostille sozusagen - lesen! Ein eindeutiger Schritt zur Verhinderung des Faschismus, denn was wohl anderes als geistiger Faschismus ist denn wohl die BILD-Zeitung bitteschön????

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen