Mittwoch, 13. Januar 2016

Gauck warnt vor der direkten Demokratie

Politiker wie Bundespräsident Joachim Gauck haben allen Grund, vor der direkten Demokratie zu warnen, stellt die direkten Demokratie doch eine ernste Gefahr für die herrschende Klasse dar, deren Verteter und verlängerter Artm sie ja nun mal sind.

Die Einführung der direkten Demokratie hat für diese Klasse nun mal den Nachteil, daß ihre Rechte bei Entscheidungen eingeschränkt werden können. Allein davpr muß Gauck ja schließlich warnen.

Gauck hat sicherlich andere Vorstellungen von Demokratie: Die Bevölkerung soll größtmöglichst ausgeschlossen werden. Nach dem Motto: Geld regiert die Welt, und wer kein Kapital hat ist unwichtig.

Es herrsche die herrschende Klasse und ihre politischen Vertreter - natürlich zum Nachteil der Interessen des Volkes. So herrscht das Kastensystem und die soziale Hierarchie! Wer anders denkt, so warnt Gauck indirekt, ist geradezu naiv!

tagesanzeiger.ch
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Gauck-warnt-vor-der-direkten-Demokratie/story/25651167

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen