Samstag, 16. Mai 2015

Was macht ein Volksvertreter?

So weit ist es also gekommen, dass das Volk sich gern belügen lässt, ohne sich sonderlich darüber aufzuregen. Die Propaganda hat die höchste Stufe ihrer Entfaltung erreicht.

Führende Politiker müssen über das Ausbleiben entsprechender Wahlergebnisse und größerer Unmutsbekundungen erst erstaunt gewesen sein und haben gemerkt, daß die betriebene Propaganda wirkt und wie wirkt.

Sie haben ganz bestimmt daraus gelernt, dass all dies, sowas und vermutlich noch sehr viel mehr problemlos möglich ist.

Ihnen dürfte wohl auch nicht vorborgen geblieben sein, daß man Untätigkeit und Unfähigkeit unter bestimmten Bedingungen durchaus zur Staatsraison erheben kann.

Außer den Willen der herrschende Klasse, d.h. der Banken und Wirtschaft, umzusetzen und die propangandistische Beeinflussung durch Medien sicherzustellen, braucht man eigentlich gar nichts mehr zu tun. Den Rest erledigt das Volk im Tiefschlaf.

Wir lassen uns nicht mehr täuschen
Wir lassen uns nicht mehr täuschen!
Won`t get fooled again!

Nun, es ist die Zeit, die Politik spüren zu lassen, das es für sie so nicht weitergehen wird! Dem Mißbrauch muß ein Ende bereitet werden.

Merkel hat einmal gesagt:
»Wieso überlassen die Leute die Politik nicht den Politikern? Die können das wenigstens.«
Man kann das auch anders formulieren:
 
»Ein Volk, das sich alkoholfreies Bier aufschwatzen lässt, greift auch gern zu einer kompetenzfreien Regierung.«

Nun, mag sie dies gesagt haben, dann die Kanzlerin mit diesem Zitat sicher nicht als Zierde ihres Standes aufgefallen. Was die Politiker wirklich können, haben sie in den vergangenen Wochen und Monaten in einer Endlos-Reihung von Pleiten, Pech und Skandalen ja hinreichend bewiesen - nämlich Nichts.

Ganz im Gegenteil, sie haben dem Vorurteil, daß ein Politiker im Amte die höchste Stufe die Inkompetenz erreicht hat - kräftig Vorschub geleistet. Der Politiker als gekaufte und beeinflußbare Karikatur erlebt hier nicht nur eine Mutation seiner Kompetenz, die im Ministeramte gar nicht vorhanden ist.

Schlimmer noch: Der Politiker ist bekanntlich ein Volkstreter (sic!). Den Rest des Gedankens übernimmt und erledigt augenzwinkernd der deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt ;-)

»Was macht ein Versicherungsvertreter? Verkauft Versicherungen. Staubsaugervertreter? Verkauft Staubsauger, Ein Volksvertreter?«

Tja, was macht bloß ein Volksvertreter, ich glaub', ich komme nicht drauf! - Vielleicht sollte ich mal wieder Staatsfernsehen schauen, aber nicht zu oft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen